„Die wichtigsten Basics für die Online-Bildrecherche“ von Karin Bönig / VOCATO public relations

Lächelnde Mitarbeiter beim Meeting, Grafiken und Symbolbilder – so etwas posten Unternehmen täglich. Denn wer seine Texte mit Bildern ausstattet, erhöht die Reichweite seiner Postings deutlich. Häufig versäumen Unternehmen aber dabei, die Bildrechte zu klären und sind sich der Risiken nicht bewusst. Worauf müssen Unternehmen, aber auch Journalisten, Blogger und Privatpersonen beim Posten von Fotos achten? Wir geben Tipps und empfehlen die richtigen Bilddatenbanken:

Die Verwendung von Bildern aus dem Internet, ob für den privaten oder kommerziellen Gebrauch, ist ein heikles Thema. Im Internet stehen unzählige Bilder und Fotos zur scheinbar freien Verfügung. Die Bildrechte liegen immer beim Urheber, und eine Nutzung, Bearbeitung und Veröffentlichung ist nur mit dessen Zustimmung möglich. Als Bearbeitung zählt jeder Eingriff in das Originalwerk, auch das Vergrößern, Verkleinern und Zuschneiden. Das unberechtigte Teilen und Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Bilder kann weitreichende rechtliche Konsequenzen wie Unterlassungs- und Schadensersatzansprüche sowie Erstattungsansprüche von Rechtsanwaltskosten des Urhebers haben. […]

[…]

Und zu guter Letzt: Unsere TOP 5 kostenlosen Bilddatenbanken

  Konditionen
Pixabay
  • gemeinfrei (CC0-Lizenz)
  • beliebige Anwendung, auch auf Social Media
  • Quelle muss nicht genannt werden
  • Bilder dürfen kopiert, verändert und verbreitet werden
Pexels
  • gemeinfrei (CC0-Lizenz)
  • beliebige Anwendung, auch auf Social Media
  • Quelle muss nicht genannt werden
  • Bilder dürfen kopiert, verändert und verbreitet werden
  • aktuell mehr als 10.000 kostenlose Bilder
Gratisography
  • gemeinfreie High Resolution Fotos (CC0-Lizenz) mit Einschränkung: keine Nutzung für pornographischen, diffamierenden Gebrauch; kein Hochladen auf Plattformen für Stockfotos; Gratisography und den Models dürfen keine Meinungsäußerungen zugeschrieben werden
  • beliebige Anwendung, auch auf Social Media
  • Nennen der Quelle ist optional, aber erwünscht
  • Bilder dürfen kopiert, verändert und verbreitet werden
  • keine so große Auswahl, wie bei den anderen Datenbanken
Wikimedia Commons
  • Mediensammlung für gemeinfreie und frei-lizenzierte Medieninhalte (Bilder, Audio- und Videodateien)
  • Mögliche Verwendung für Social Media: von jeweiliger Lizenz abhängig
  • Lizenzbedingungen sind jeweils unter dem Medium gelistet und müssen eingehalten werden. Oft muss man den Namen des Urhebers und der Lizenz erwähnen. Ein Link zur Originalbeschreibungsseite von Wikimedia Commons wird empfohlen.
Flickr
  • Bilder mit unterschiedlichen Lizenzen
  • Mögliche Verwendung für Social Media: von jeweiliger Lizenz abhängig
  • Am besten schon in Suchoptionen nach Lizenzbedingungen filtern („Alle Creative Commons“ oder „keine bekannten Urheberrechtseinschränkungen“)

[…]

über Die wichtigsten Basics für die Online-Bildrecherche — VOCATO public relations

Ein Kommentar zu „„Die wichtigsten Basics für die Online-Bildrecherche“ von Karin Bönig / VOCATO public relations

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: