Stadt Innsbruck sucht eine/n Bibliothekar/in (T)


Die Landeshauptstadt Innsbruck
sucht

eine Bibliothekarin/einen Bibliothekar für Einkauf und Bestandsaufbau im Bereich Kinderbuch im Referat „Stadtbibliothek“ als Karenzvertretung mit 30 Wochenstunden zum baldigen Eintritt.

Aufgabenstellung:
  • Medienauswahl Kinderbuch
  • Medienbearbeitung (Katalogisierung und Systematisierung der Medien)
  • Bibliotheksdienst, KundInnenberatung, Auskunftsdienst
  • Zielgruppenspezifische Bibliotheksarbeit (Führungen für Schulklassen, Mitarbeit bei lesepädagogischen Projekten)
Anforderungsprofil:

Zwingend erforderliche besondere fachliche und persönliche Voraussetzungen:

  • Matura
  • Berufserfahrung im bibliothekarischen Umfeld und / oder abgeschlossene Lehre als BuchhändlerIn bzw. Archiv-, Bibliotheks-und InformationsassistentIn
  • grundlegende Anwendungskenntnisse im Produktumfeld MS Office
  • Bereitschaft zur fallweisen Dienstverrichtung an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen sowie an allen Tagen der Woche fallweise am Abend bis 23 Uhr

Zusätzlich erwünscht:

  • profunde Kenntnisse des Buch-und Medienmarktes, besonders im Bereich Jugendmedien
  • Verlässlichkeit, Kommunikationsbereitschaft und Teamfähigkeit
  • Organisationstalent und selbstständiges Arbeiten
  • Offenheit für Neues
  • angenehme Umgangsformen und interkulturelle Sensibilität
Entlohnung:

Der zu besetzende Dienstposten ist in der Entlohnungsgruppe b eingereiht. Das monatliche Mindestentgelt beträgt auf Basis von Vollbeschäftigung € 2.438,70brutto, dieses kann sich auf Grund der gesetzlichen Vorschriften gegebenenfalls durch anrechenbare Vordienstzeiten sowie durch sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Bezugs-bzw. Entlohnungsbestandteile erhöhen.

Bewerbung:

Die Stadtgemeinde Innsbruck strebt eine Erhöhung des Frauenanteiles an. Frauen sind deshalb besonders eingeladen sich zu bewerben.

Interessierte richten ihre entsprechendbelegte Bewerbung unter Anschluss eines Lebenslaufs, der Nachweise der in der Ausschreibung genannten Erfordernisse und der Gründe, die die Bewerberin bzw. den Bewerber für die ausgeschriebene Funktion geeignet erscheinen lassen, schriftlich bis 30. November 2020 den Stadtmagistrat Innsbruck, Amt für Personalwesen, Maria-Theresien-Straße 18, 6020 Innsbruck. E-Mail: post.personalwesen@innsbruck.gv.at
Mit Abgabe der Bewerbungsunterlagen bekunden die Bewerberinnen und Bewerber die Bereitschaft zur Teilnahme an internen wie externen Evaluierungsverfahrensowie die Zustimmung zur automationsunterstützten Verarbeitung ihrer Daten.


Quelle: https://www.innsbruck.gv.at/data.cfm?vpath=redaktion/ma_i/personalwesen/dokumente5/09112020_biblio (Stand: 19.11.2020)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: